Trockenbad für Katzen: siehe 5 einfache Möglichkeiten, es durchzuführen!

Trockenbad für Katzen: siehe 5 einfache Möglichkeiten, es durchzuführen!
Wesley Wilkerson

Braucht die Katze ein Trockenbad?

Das Trockenbad ist im Gegensatz zu den traditionellen Bädern mit Wasser sehr gut für Katzen geeignet, die für ihre Abneigung gegen Wasser bekannt sind. Um Ihnen bei der Wahl der besten Hygienetechnik zu helfen, haben wir in diesem Artikel einige wichtige Tipps zusammengestellt, die Sie vor der Einführung dieser neuen Gewohnheit bei Ihrem Freund beachten sollten.

Hier erfahren Sie, welche Produkte Sie verwenden sollten, was die einzelnen Produkte bewirken, wann der beste Zeitpunkt für ein Trockenbad für Katzen ist, was zu tun ist, wenn Ihre Katze bei der Hygiene nicht mitmacht, und Sie werden sogar erfahren, welche die größten Vorteile des Trockenbads sind.

5 Möglichkeiten, Katzen trocken zu baden

Es gibt mindestens fünf verschiedene Arten, Katzen trocken zu baden. Sie müssen nur die Methode wählen, mit der sich das Tier am ehesten identifiziert und die einfacher anzuwenden ist. Lernen wir sie kennen?

Trockenshampoo für Katzen

Das Trockenshampoo für Katzen ist ein einfach zu handhabendes Produkt, das nicht nur eine bessere Alternative für Ihre Katze darstellt, weil es kein Wasser benötigt, sondern auch in jedem Raum des Hauses verwendet werden kann, und auch eine gute Alternative für unterwegs ist.

Außerdem ist dieses Shampoo sowohl im Internet als auch in Zoohandlungen leicht zu finden und in verschiedenen Modellen mit unterschiedlichen Verpackungen und Düften erhältlich. Der Durchschnittspreis liegt bei etwa 13,00 $ und muss nicht ausgespült werden, so dass Ihr Kätzchen nicht mit Wasser in Kontakt kommen muss.

Befeuchtetes Taschentuch

Die Feuchttücher sind auch eine gute Möglichkeit, Ihre Katze immer sauber zu halten, ohne dass sie gezwungen ist, ins Wasser zu gehen, was für sie sehr unangenehm sein kann. Bevor Sie sie verwenden, müssen Sie jedoch sicherstellen, dass sie in tierartspezifischen Geschäften gekauft wurden: Verwenden Sie keine menschlichen Tücher.

Die Tücher sind nicht nur weniger unangenehm, sondern reinigen die Haut der Katze auch gründlich und lindern sogar den durch Schmutz und trockene Haut verursachten Juckreiz. Der Durchschnittspreis dieses Produkts beträgt 12,90 $ und ist im Internet oder in Tierhandlungen erhältlich.

Bikarbonat

Bikarbonat ist ein Joker für verschiedene Situationen: die Reinigung Ihres Kätzchens ist eine davon! Denn es reinigt das Haar gründlich und verringert so das Risiko, dass sich Bakterien und Pilze im Fell des Tieres ausbreiten. Es ist in Apotheken oder Supermärkten ab 2,00 $ erhältlich.

Kämmen Sie Ihr Kätzchen zunächst, um überschüssige Haare zu entfernen, tragen Sie dann das Bikarbonat auf den gesamten Körper (außer dem Kopf) auf und lassen Sie es fünf Minuten lang einwirken. Entfernen Sie das Produkt schließlich mit einem Handtuch und kämmen Sie die Katze erneut, um überschüssige Bestandteile zu entfernen.

Schaumstoff

Wie die Sprays ist auch der Schaum eine Art Trockenshampoo für Katzen. Der Unterschied besteht darin, dass er tiefer mit der Haut und den Haaren des Tieres in Kontakt kommt und so eine noch gründlichere Reinigung ermöglicht. Außerdem müssen sie nicht ausgespült werden.

Um dieses Produkt aufzutragen, brauchen Sie nur eine beträchtliche Menge Schaum auf Ihre Hände zu geben und ihn dann auf dem ganzen Körper Ihrer Katze zu verteilen, ihn einzureiben und trocknen zu lassen. Sie wird sauber und duftend sein mit Hilfe eines Produkts, das im Durchschnitt 13,00 $ kostet!

Handtuch mit Dampf

Das Bad mit Hilfe eines gedämpften Handtuchs eignet sich hervorragend für ältere Katzen, die sich nicht mehr selbst reinigen können, oder für Katzen, die kein Wasser vertragen, da kein direkter Kontakt mit der Flüssigkeit erforderlich ist. Nehmen Sie einfach ein Handtuch in der Größe des Tieres und erhitzen Sie es im Dampf bei einer Temperatur, die nicht brennt.

Wickeln Sie die Katze in das Handtuch ein und reinigen Sie sie in dieser Reihenfolge: Gesicht, Ohren und Körper. Massieren Sie den Körper der Katze und wärmen Sie das Handtuch wieder auf, wenn es abkühlt. Dieses Verfahren ersetzt nicht das Baden mit Produkten, sondern hilft bei der oberflächlichen Reinigung und dem durch Schmutz verursachten Unbehagen.

Zusätzliche Tipps für das Trockenbaden von Katzen

Neben den Arten von Bädern ist es wichtig, einige andere Tipps zu kennen, die bei der Hygiene Ihrer Katze helfen können, z. B. wann die beste Zeit ist, sie zu säubern, oder welche anderen Hygienemethoden sie anwenden sollte - siehe unten!

Wählen Sie einen idealen Zeitpunkt für das Trockenbaden

Wie bei vielen anderen Hygienemaßnahmen, die mit Katzen durchgeführt werden, ist es wichtig, das Trockenbad zu einem Zeitpunkt durchzuführen, an dem das Tier entspannt ist, z. B. wenn es schläft oder nachdem es viel gespielt hat, denn Katzen bekommen leicht Angst und Stress.

Siehe auch: Presa Canario: siehe den vollständigen Führer dieser furchtlosen Rasse!

Nachdem Sie die Technik und die Materialien ausgewählt haben, die Sie im Bad verwenden werden, beginnen Sie damit, Ihren Freund zu streicheln. Lassen Sie ihn sich mit Ihren Berührungen wohlfühlen und zeigen Sie ihm die Produkte, die Sie ausgewählt haben. Beginnen Sie langsam mit ihm, damit er versteht, dass die Übung keine großen Risiken birgt, was das nächste Mal einfacher ist.

Beruhigen Sie zuerst die Katze

Wenn Ihre Katze auch beim Trockenbad sehr unruhig ist und nicht mitmachen will, versuchen Sie, sie zu beruhigen, damit sie sieht, dass der ganze Vorgang nicht bedrohlich ist. Am besten versuchen Sie nicht, sie jetzt zu baden, sondern geben Sie ihr Aufmerksamkeit und Raum, um sich zu beruhigen.

Siehe auch: Surucucucu pico-de-jaca: Treffen Sie diese riesige Giftschlange

Spielen Sie mit der Katze mit ihrem Lieblingsspielzeug, streicheln Sie sie, damit sie sich weniger bedroht fühlt. Katzen brauchen das Gefühl, dass ihre Erfahrungen mit neuen Gewohnheiten nicht traumatisch sind, damit sie sich mit der Zeit daran gewöhnen und bei den nächsten Malen flexibler sind.

Belohne die Katze nach dem Bad

Genauso wie sie das Gefühl haben müssen, dass neue Gewohnheiten nicht bedrohlich sind, ist es auch eine gute Idee, diese Momente mit Belohnungen und positiven Situationen zu verbinden. Wenn Sie Ihre Katze zum Beispiel nach dem Baden mit ihren Lieblingsleckerlis belohnen, wird sie das Futter mit dem Bad verbinden.

Auf diese Weise wird er jedes Mal, wenn er baden geht, ein Leckerchen erwarten und die Handhabung tolerieren. Wenn er sich daran gewöhnt hat, werden die Leckerchen mit der Zeit gar nicht mehr nötig sein. Auf diese Weise kann man durch gute Assoziationen neue Gewohnheiten schaffen.

Denken Sie daran, die Ohren gut zu reinigen

Beim Trockenbaden sollten alle Körperteile der Katze gereinigt werden, vom Gesichtchen bis zu den Pfotenhöhlen. Das schließt natürlich auch die Ohren nicht aus, die mit der Zeit ebenfalls viel Schmutz ansammeln. Besonders mit dem Dampftuch oder dem Taschentuch ist dieser Vorgang einfacher.

Im Falle eines Shampoos oder Schaums können Sie das Produkt auf einen Wattebausch geben und die Außenseite der Ohren reinigen. Denken Sie daran, niemals die Innenseite zu reinigen, wenn Sie nicht wissen, wie das geht, da dies das Tier verletzen kann.

Behalten Sie eine Routine

Katzen sind Tiere, die viel besser funktionieren, wenn sie einer Routine folgen: Zeiten zum Fressen, zum Spielen, zum Nägelschneiden oder zum Baden sind sehr willkommen, denn auf diese Weise weiß das Tier, was es zu jeder Zeit erwartet.

Da Bäder nicht invasiv sind, und erst recht nicht, wenn sie auf die richtige Art und Weise und zum richtigen Zeitpunkt durchgeführt werden, wird das Tier wissen, dass diese Praxis nur eine von vielen ist, die Ihre Routine bestimmt. Nutzen Sie diese Zeit, um das Vertrauen zwischen Ihnen zu stärken und das Tier an die neue Gewohnheit zu gewöhnen.

Bürsten Sie Ihr Haar häufig

Um das Trockenbad zu erleichtern, ist es notwendig, dass das Haar immer entwirrt und frei von überschüssigen toten Haaren ist. Daher ist es ratsam, Ihr Kätzchen regelmäßig zu bürsten und dabei die richtige Häufigkeit zu beachten, die für jeden Haartyp, ob kurz, mittel oder lang, festgelegt wurde.

Das Bürsten hilft nicht nur beim Baden, sondern stimuliert auch die Haut, verteilt das natürliche Fett des Körpers richtig und hilft dem Tier, sich an den Umgang des Besitzers zu gewöhnen, so dass es die nächsten Male leichter akzeptiert.

Vorteile von Trockenbädern für Katzen

Nun, da Sie wissen, wie man Trockenbäder richtig durchführt und welche Tipps dabei am besten helfen, erfahren Sie, was die größten Vorteile von Trockenbädern anstelle von Wasserbädern sind!

Verhindert den Kontakt der Katze mit Wasser

Die meisten Katzen kommen nicht gerne mit Wasser in Berührung, vor allem diejenigen, die nicht von klein auf an das Baden gewöhnt sind. Der Moment kann für sie sehr stressig und traumatisch sein, was dazu führt, dass sie eine Abneigung gegen Wasser haben und ihr Vertrauen in ihren Besitzer erschüttert wird.

Trockenbäder ersparen der Katze eine Erfahrung, die sie nicht mag, vermeiden Stress und halten sie trotzdem sauber. Das ist eine gute Möglichkeit, sie an zukünftige Wasserbäder zu gewöhnen.

Zeitersparnis

Das Baden erfordert Wasser, Seife, Einreiben, die Kontrolle des Besitzers beim Umgang mit der Katze, Bürsten und schließlich das Abtrocknen. Dies sind mehrere Schritte, die viel Zeit in Anspruch nehmen können, vor allem, wenn die Katze es nicht gewohnt ist, mit Wasser gebadet zu werden.

Das Trockenbad spart jedoch viel Zeit, da es in den meisten Fällen nur darin besteht, ein Produkt auf der Haut einwirken zu lassen oder die Haare und die Haut mit ein paar Bewegungen und Reibungen zu reinigen. Es ist eine gute Option für Menschen, die wenig Zeit haben, sich aber trotzdem um die Kätzchen kümmern wollen.

Reinigt schwer zugängliche Stellen

Alle Arten von Trockenbädern, mit Ausnahme des Dampftuchs, dringen in das Haar ein, um den angesammelten Schmutz zu entfernen, und entfernen ihn auch von der Haut der Katze, so dass sie ganz bestimmte Stellen reinigen, d. h., obwohl es sich nicht um ein Bad mit Wasser handelt, führen sie dennoch eine Tiefenreinigung durch.

Und selbst wenn Ihr Kätzchen täglich badet, gibt es Stellen, die es nur schwer selbst reinigen kann, z. B. Bauch, Genitalien und Rücken. Wenn Sie ihm beim Baden helfen, fördern Sie auch die Beseitigung von Schmutzansammlungen an Stellen, die es nicht selbst erreichen kann.

Gut für die Haut der Katze

Alle Produkte, die im Trockenbad verwendet werden, tragen dazu bei, die Ansammlung von Pilzen, Bakterien und Schmutz auf der Haut des Tieres zu vermeiden und sie gesund zu erhalten. Sie helfen auch bei der natürlichen Abschuppung der Haut, indem sie Haare und abgestorbene Haut entfernen, ohne sie zu verletzen, und vermeiden Trockenheit, die Juckreiz verursachen kann, da sie sehr feuchtigkeitsspendend sind.

Dies ist der perfekte Zeitpunkt, um die Haut Ihres Kätzchens unter dem Fell zu berühren und zu beobachten, um mögliche Verletzungen, Schnitte und Flöhe zu finden.

Sehen Sie, wie einfach es ist, Katzen ein Trockenbad zu geben?

Viele Kätzchen vertragen den Kontakt mit Wasser nicht, warum also nicht Hygienemethoden anwenden, die sie sauber machen und riechen lassen, ohne zu viel Stress zu verursachen? Die meisten Katzen reagieren gut auf neue Gewohnheiten, wenn sie von Anfang an damit vertraut gemacht werden oder wenn man ihnen die nötige Aufmerksamkeit schenkt, damit sie sich mit der Zeit daran gewöhnen.

Wenn Sie daran denken, mit der hier vorgestellten Methode des Trockenbadens Ihrer Katze zu beginnen, denken Sie daran, sehr geduldig mit Ihrer Katze zu sein und die einzelnen Schritte korrekt zu befolgen, um ein Vertrauensverhältnis zu Ihrem Freund aufzubauen, damit alles viel einfacher wird.




Wesley Wilkerson
Wesley Wilkerson
Wesley Wilkerson ist ein versierter Autor und leidenschaftlicher Tierliebhaber, der für seinen aufschlussreichen und fesselnden Blog „Animal Guide“ bekannt ist. Mit einem Abschluss in Zoologie und jahrelanger Arbeit als Wildtierforscher verfügt Wesley über ein tiefes Verständnis der natürlichen Welt und eine einzigartige Fähigkeit, mit Tieren aller Art in Kontakt zu treten. Er ist viel gereist, ist in verschiedene Ökosysteme eingetaucht und hat deren vielfältige Wildtierpopulationen studiert.Wesleys Liebe zu Tieren begann bereits in jungen Jahren, als er unzählige Stunden damit verbrachte, die Wälder in der Nähe seines Elternhauses zu erkunden und das Verhalten verschiedener Arten zu beobachten und zu dokumentieren. Diese tiefe Verbindung zur Natur weckte seine Neugier und sein Bestreben, gefährdete Wildtiere zu schützen und zu erhalten.Als versierter Autor verbindet Wesley in seinem Blog gekonnt wissenschaftliche Erkenntnisse mit fesselndem Geschichtenerzählen. Seine Artikel bieten einen Einblick in das faszinierende Leben der Tiere und beleuchten ihr Verhalten, ihre einzigartigen Anpassungen und die Herausforderungen, denen sie in unserer sich ständig verändernden Welt gegenüberstehen. Wesleys Leidenschaft für die Interessenvertretung von Tieren wird in seinen Schriften deutlich, da er regelmäßig wichtige Themen wie Klimawandel, Lebensraumzerstörung und Tierschutz anspricht.Neben seinem Schreiben unterstützt Wesley aktiv verschiedene Tierschutzorganisationen und engagiert sich in lokalen Gemeinschaftsinitiativen zur Förderung des Zusammenlebens zwischen Menschenund Tierwelt. Sein tiefer Respekt vor Tieren und ihren Lebensräumen spiegelt sich in seinem Engagement für die Förderung eines verantwortungsvollen Wildtiertourismus und der Aufklärung anderer über die Bedeutung der Aufrechterhaltung eines harmonischen Gleichgewichts zwischen Mensch und Natur wider.Mit seinem Blog „Animal Guide“ möchte Wesley andere dazu inspirieren, die Schönheit und Bedeutung der vielfältigen Tierwelt der Erde zu schätzen und Maßnahmen zum Schutz dieser wertvollen Lebewesen für zukünftige Generationen zu ergreifen.